Revolution bei der Schmerzensgeldbemessung durch OLG Frankfurt am Main

Das OLG Frankfurt am Main hat mit seiner Entscheidung vom 18.10.2018 (22 U 97/16) den Weg für eine individuelle, strukturierte, berechenbare und vor allem die Dauerhaftigkeit von Schädigungen nachvollziehbar berücksichtigende Bemessung von Schmerzensgeldern geebnet. Es weist darauf hin, dass die Berechnungsvariante im Handbuch Schmerzensgeld (Schwintowski/Schah Sedi, Schah Sedi, 2013) Grundlage für eine angemessene Berechnung sein kann und wendet sie selbst an.

Mehr lesen